Wärmender Winterbrei

Wärmender Winterbrei

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Food
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, dann startet der Tag am besten mit einem warmen Frühstück. In der ayurvedischen Ernährungslehre ist das warme Frühstück ein wichtiger Bestandteil und soll den Stoffwechsel und die Verdauung aktivieren sowie die Lebensgeister wecken.
Aber auch für alle, die sich nicht mit Ayurveda beschäftigen, ist dieser Hirsebrei eine leckere und gesunde Frühstücksoption. Vor allem in der kalten Jahreszeit wirkt er wärmend und gibt viel Energie für den Tag – ohne dabei schwer im Magen zu liegen.

Zutaten:

(für 2 Personen)

  • 150g Hirse (Goldhirse)
  • 200-300ml Mandelmilch (ungezuckert)
  • 1/2 TL Ceylon-Zimt
  • 3-4 EL Dattelmus
  • 2 EL helles Mandelmus

Ich liebe das weiße Mandelmus von Rapunzel* (Bio). Es schmeckt süß und ist richtig cremig. Auch als Topping von Müsli oder als Brotaufstrich ist es sehr lecker.

Zusätzlich verwende ich es gerne als Ersatz für Sahne, z.B. bei Soßen oder Aufläufen. Dafür wird das Mandelmus mit etwas Wasser vermischt und kann dann als gesunder Sahne-Ersatz genommen werden.

Zubereitung:

1. Die Hirse in einem feinem Sieb unter fließendem, heißen Wasser waschen bis das Wasser klar ist.

2. Anschließend die Hirse mit der doppelten Menge Wasser aufkochen lassen und auf kleinster Stufe 10min köcheln lassen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und die Goldhirse noch 5 min bei geschlossenem Deckel ziehen lassen.
Um morgens Zeit zu sparen, kannst du die Hirse schon am Vortag kochen. Ich wiege sie nicht mehr ab, sondern benutze dafür eine mittelgroße Tasse: 1 Tasse Hirse, 2 Tassen Wasser. Auch dadurch spart man Zeit. 😉

3. Die Hirse mit der Mandelmilch vermischen und in einem Topf erwärmen.
Passe die Flüssigkeitsmenge nach deinem Geschmack an. Wenn du den Brei gerne kompakter (und fester) magst, dann reichen ca. 200ml Milch. Ich esse ihn auch gerne etwas flüssiger und nehme dann deutlich mehr Mandelmilch.

4. Zum Schluss noch das Mandelmus, Zimt und Dattelmus unterrühren. Fertig!

Topping

Ich persönlich esse den Hirsebrei sehr gerne pur. Du kannst ihn aber auch – je nach Geschmack – mit verschiedenen Dingen ergänzen. Wenn die Toppings sinnvoll ausgewählt werden, kann man damit auch noch mehr Vitamine und Nährstoffe in das Frühstück integrieren.

Diese Toppings passen gut zum Hirsebrei:

  • Rosinen
  • Dattelzucker (evtl. in Kombi mit Zimt)
  • etwas Kakaopulver (ungezuckert)
  • Nüsse (sehr lecker schmecken z.B. geröstete Mandeln)
  • Buchweizenknusper
  • Sanddornsaft*
  • Apfelmus
  • Beeren
  • Bananen
  • anderes Obst wie z.B. Äpfel, Birnen, Nekarinen (roh oder gedämpft)

Hirse - eine gute Eisenquelle

Hirse enthält viele wichtige Nährstoffe, wie z.B. Eiweiß, B-Vitamine, Magnesium, Silizium und Zink. Zusätzlich ist sie auch eine gute Eisenquelle.
Um die Aufnahme von Eisen zu verbessern, ist es sinnvoll eisenreiche Lebensmittel mit Vitamin C zu kombinieren. Deshalb macht es Sinn, Obst zum Hirsebrei zu reichen. Besonders reich an Vitamin C ist z.B. Sanddorn. Da er auch geschmacklich gut zur Hirse passt, ist er die perfekte Ergänzung. 

Rühre einfach 1-2 EL ungesüßten Sanddornsaft unter den Brei und du erhältst einen perfekten Eisen-Booster!

Bei der Auswahl des Sanddornsaftes solltest du aber auf gute Qualität achten. Ich verwende gerne den Bio-Sanddorn-Saft von WELEDA*. Er besteht aus 100%Saft und Mark der Sanddornbeere in Bio-Qualität – ungesüßt und ohne weitere Zusätze.

Da Hirse glutenfrei ist, ist sie auch für Menschen mit Glutenunverträglichkeit eine gute Option.

Auch für Babys eignet sich dieser Brei gut zur Beikost. Dann sollte das Dattelmus aber weggelassen bzw. sehr sparsam dosiert werden. Falls dein Kind die Konsistenz (noch) nicht mag, kann der Brei auch püriert werden.

Hab einen tollen Tag! ♥

Die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links sind Provisionslinks. Durch einen Kauf über diesen Link bekomme ich eine kleine Beteiligung am Umsatz. Dies hat für dich keine Auswirkungen auf den Preis.
Durch die Nutzung der Links unterstützt du meine Arbeit auf „Spielen und Toben“ und ermöglichst eine bannerfreie Werbeseite! Danke.
Ich benutze Affiliatelinks nur für Produkte, die wir auch selber verwenden und sich für uns bewährt haben.

Schreibe einen Kommentar