Schatzsuche

Schatzsuche

Bei dem Wort „Schatzsuche“ bekommen meine Kinder sofort große Augen und sind voller Vorfreude. Schatzsuchen sind für Kinder einfach immer ein Highlight – egal ob an einem Kindergeburtstag oder als Event an einem Wochenende. Wir haben auch schon mal an Ostern eine Schnitzeljagd durchgeführt – hier hatte dann der Osterhase zum Schluss den „Schatz“ versteckt.

Allerdings ist es nicht immer so einfach eine eigene Schatzsuche zu erstellen. Man muss sich viele Gedanken über Hinweise, kleine Rätsel, Verstecke und schön gestaltete Briefchen machen. Dies nimmt viel Zeit in Anspruch. Da die im normalen Alltagstrubel meist Mangelware ist oder manchmal einfach auch die Lust oder Kreativität fehlt, sich selber eine Schatzsuche auszudenken, gibt es eine tolle Alternative.

Ausgefuxt

Bei AUSGEFUXT * kann man sich eine komplette Themen-Schatzsuche herunterladen. Diese enthält eine ausführliche Anleitung, viele Tipps und alle benötigten Rätsel, Briefe und Schatzkarten.
Bei der Auswahl kann man auf die persönlichen Vorlieben seines Kindes und natürlich auf das Alter eingehen. Hier hilft eine übersichtliche Darstellung der einzelnen Schatzsuchen mit klarer Altersangabe. Aber selbst wenn ihr eine Gruppe von Kindern in unterschiedlichem Alter habt, gibt es Möglichkeiten die einzelnen Rätsel anzupassen. So kann z.B. das Rätsel an der ersten Station eher für die älteren Kinder ausgewählt werden und an der nächsten Stelle dann für die kleineren.

Mandy und Jördis – zwei Mamas, die gemeinsam AUSGEFUXT gegründet haben – sind wahre Meister im Schatzsuchen erfinden. Ich würde mich jetzt nicht unbedingt als unkreativ beschreiben, aber an die tollen Ideen von den beiden komme ich bei weitem nicht ran.
Besonders schön finde ich, dass sie sich ehrenamtlich auch noch für Natur- und Umweltschutz engagieren.

Wir haben mittlerweile schon die Piraten-Schatzsuche und die Einhorn-Schatzsuche ausprobiert und waren sehr begeistert von der detailverliebten, kreativen und strukturierten Art.

Vorbereitung

Zu Beginn werden alle benötigten Utensilien ausgedruckt. In Farbe schaut es natürlich besonders schön aus und würde ich auch empfehlen. Das geht selbstverständlich auch in einem Copy-Shop. Anschließend werden die Briefe, Rätsel und Schatzkarten ausgeschnitten und nach Stationen sortiert.

Für einige Rätsel gibt es verschiedene Gestaltungsoptionen. Je nach Lust und Zeit kann man diese aufwendiger oder auch etwas schlichter halten. Bei der Piratenschatzsuche hatte ich mich für die einfachere Variante entschieden und war dadurch auch sehr schnell mit den Vorbereitungen fertig. Bei der Einhornschatzsuche wollte ich dann unbedingt auch die zweite Variante ausprobieren. So wurde z.B. aus einem einfachen Suchrätsel ein tolles Angelspiel. Da wir die Angeln dafür schon zu Hause hatten, war es gar nicht so viel Mehraufwand.

Es geht los!

Am Startpunkt bekommen die Kinder die große Schatzkarte ausgehändigt. Dazu gibt es an jeder Station einen Brief und ein Rätsel, das gelöst werden muss, sowie einen Hinweis wo sie die nächste Station finden. Ich bin ein großer Fan davon, die Schatzsuche draußen abzuhalten. Aber es funktioniert genauso auch für Indoor bzw. einer Mischung aus drinnen und draußen. So ist man auch flexibel, wenn es am Kindergeburtstag plötzlich wie aus Eimern schüttet. Wem es schwer fällt, gute Verstecke zu finden, bekommt auch hier genug Anregungen von AUSGEFUXT.

„Auch Einhörner müssen sich mal ausruhen. Hier machen sie das gerne…“ Den nächsten Brief finden die Kinder im Bett – bewacht vom Lieblingskuscheltier. Das Suchen und Rätseln macht den Kindern enorm viel Spaß und auch wenn ich Briefe selber versteckt habe, hab auch ich viel Freude dabei!
„Der Wind hat mir zugeflüstert, dass ihr dem blauen Band folgen müsst…“ Eifrig folgen die Kids der blauen Wollschnur, die ich vorher quer durchs Maisfeld gespannt habe. Diese Station war definitiv die lustigste von allen!

Das Spielprinzip ist einfach und klar aufgebaut. Dennoch ist jede Station anders und ein Highlight für sich.

Der Schatz

Am Ende wartet natürlich ein Schatz auf die Kinder – denn was wäre eine Schatzsuche ohne Schatz!?! Ob dort ein kleines Geschenk, für jeden ein Eis oder selbst bemalte Käfersteine zu finden sind, bleibt natürlich jedem selber überlassen. Wer so gar keine Idee hat, bekommt auch hier viel Tipps für bewährte Schätze. Es muss übrigens nicht immer eine klassische Schatztruhe sein. Bei unserer Piratenschatzsuche war der Schatz im Briefkasten versteckt.

Neben den Ideen und Tipps findet man auf der Internetseite von AUSGEFUXT auch eine große Sammlung an Bastel- und Druckvorlagen. Damit lässt sich ein toller Themen-Kindergeburtstag kreieren. Von Wimpelkette über Einladungen bis hin zu Mitgebseln und Kostümen ist alles dabei.
Wer beim Geburtstag auf Nachhaltigkeit achten möchte, bekommt auch hierfür Anregungen, um aus typischen Haushaltsgegenständen Deko & Co zu basteln.

Bei AUSGEFUXT bekommt man wirklich ein tolles Komplettpaket, welches dazu noch ein unschlagbares Preis-Leistung-Verhältnis hat.
So wird es auch für uns Eltern zu einem entspannten Tag und für die Kinder zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links sind Provisionslinks. Durch einen Kauf über diesen Link bekomme ich eine kleine Beteiligung am Umsatz. Dies hat für dich keine Auswirkungen auf den Preis.
Durch die Nutzung der Links unterstützt du meine Arbeit auf „Spielen und Toben“ und eine ermöglichst bannerfreie Werbeseite! Danke.
Ich benutze Affiliatelinks nur für Produkte, die wir auch selber verwenden und sich für uns bewährt haben.

Schreibe einen Kommentar